MAI 2019

Am 21.5. wurden Spenden in der Höhe von € 391,-- für den Verein
Rainbows gesammelt.
https://www.rainbows.at/

MÄRZ 2019

Am 7.3. wurden Spenden in der Höhe von € 212,70 für Schule Äthiopien gesammelt. https://www.menschenfuermenschen.at/ueber-uns-verein/peter-krasser/
Am 6.3. und 8.3. sowie 11.3. - 14.3. wurden Spenden in der Höhe von
€ 2.546,85 für KÄRNTNER IN NOT https://www.kleinezeitung.at/kaernten/kaerntnerinnot
für folgende Familie gesammelt:
Alleinerzieherin mit 2 Kindern, 1 und 2 Jahre alt. Ein Kind ist schwerst behindert. Weil es einen Rollstuhl benötigt, muss die Familie heuer dringend umziehen in eine barrierefreie Wohnung. Der Baukostenbeitrag stellt eine hohe Hürde für die finanziellen Möglichkeiten der Familie dar. Zudem ist bei der Anschaffung des Rollstuhles ein Selbstbehalt fällig.
Vom 25.3. - 28.3.2019
wurden Spenden in der Höhe von € 1.752,85 für Angelino Zeller gesammelt für eine Delphintherapie

FEBRUAR 2019

31.1.-7.2.
wurden Spenden in der Höhe von € 1.921,15 gesammelt für Steirer helfen Steirern www.kleinezeitung.at
für Herrn H:
Herr H. ist alleinerziehend und lebt gemeinsam mit seinem Sohn in einer Wohnung. Die Mutter hat die Familie vor einigen Jahren verlassen. Im Mai 2018 erlitt Herr H. einen Herzinfarkt und verbrachte anschließend einen 4-wöchigen Reha-Aufenthalt in einer Therapieeinrichtung. Seitdem ist er ständig in medizinischer Behandlung und musste im Dezember erneut operiert werden.

Da der Herzinfarkt so plötzlich kam und sich niemand darum kümmerte, wurde Herr H. erst nach seinem Aufenthalt im Krankenhaus von seinem Hausarzt krankgeschrieben. Er bekam wären des Krankenhausaufenthaltes allerdings Geld vom AMS, welches er nun teilweise zurückzahlen muss. Es werden ihm für 4 Monate monatlich € 422,26 direkt abgezogen. Da sich der Sohn erst am Beginn seiner Lehrzeit befindet und ein sehr geringes Einkommen erhält, kann er seinem Vater finanziell leider nicht unter die Arme greifen.

Die Krankheit von Herrn H. brachte auch andere Probleme mit sich – diverse Zahlungen wurden wären seines Krankenhaus- und Therapie-Aufenthalts nicht getätigt, weshalb ein hoher Mietrückstand entstand. Auch mit Strom und Heizkosten ist er im Rückstand.

Aufgrund seiner Krankheit benötigt Herr H. eine Pulsuhr, welche seinen Puls sowie Aussetzer seiner Herzschlags ständig aufzeichnet. Dies kommt als finanzielle Belastung hinzu, da sich die Kosten für die Uhr relativ hoch sind. Um Herrn H. zu entlasten übernehmen wir den Mietrückstand, einen Teil der laufenden Miete und die Kosten der notwendigen Pulsuhr.

26.2.-28.2.
wurden Spenden in der Höhe von € 708,30 gesammelt für den Verein Netzwerk Gehirn http://www.netzwerk-gehirn.at/

Jänner 2019

9.1. - 16.1. wurden Spenden in der Höhe von € 1.063,70 gesammelt für die Emmausgemeinschaft St. Pölten (Verein zur Integration sozial benachteiligter Personen) https://www.emmaus.at/
17.1. - 29.1. wurden Spenden in der Höhe von € 1.659,10  gesammelt für Steirer helfen Steirern (www.kleinezeitung.at)
für folgende Familie:
Herr H. ist Vater des 11 jährigen Sohn Elias. Aufgrund einer frühkindlichen Hirnschädigung, verursacht durch eine Gehirnblutung wurde bei ihm die Diagnose Infantile Zerebralparese mit spastischer Diparese (kurz ICP) nach der Geburt gestellt.
Die fünfköpfige Familie (Elisa hat eine Zwillingsschwester und einen älteren Bruder) wohnt in einem Eigenheim, für welches noch zwei Kredite abzubezahlen sind. Herr H. ist als Fernmeldemonteur Vollzeit berufstätig, seine Gattin ist teilzeitbeschäftigt, da die Betreuung von Elias einigermaßen viel Zeit in Anspruch nimmt.
Die meiste Zeit sitzt Elias im Rollstuhl, oder bewegt sich mit Hilfe von Vierpunktstöcken fort, was allerdings schwierig für ihn ist. Bei seiner letzten Rehabilitation in Bad Radkersburg probierte er ein Trainingsgerät namens „MOTOmed“ aus, welches ihm beim Training zur besseren Fortbewegung helfen soll. Außerdem wäre es für ihn auch sehr wichtig seine Muskeln zu trainieren um etwas Gewicht zu verlieren. Das MOTOmed Trainingsgerät könnte Elias vor allem nächstes Jahr nach der geplanten Operation an beiden Knien gut gebrauchen.
Mit Elias werden im Jahr zwischen 25 und 30 Physiotherapien besucht.
Wir unterstützen die Familie für den Ankauf des Bewegungstrainers MOTOmed.

Am 30.1. wurden Spenden gesammelt in der Höhe  von € 170,30 für Schule Äthiopien
https://www.menschenfuermenschen.at/ueber-uns-verein/peter-krasser/